Newsletter

Protokoll der 25. Ordentlichen Mitgliederversammlung

Anwesende am 02. März 2020 um 18:30 Uhr im Lesecafé der Stadtbücherei

 Frau Pfeifer                   Erste Vorsitzende

Frau Kläser                    Stellvertretende Vorsitzende

Herr Furcht                    Schatzmeister

Frau Kanis                     Schriftführerin

 

Frau Wieder                   Stadtbücherei Frankenthal

 

11 Mitglieder

Beginn der Sitzung        18:35 Uhr

 

TOP 1   Begrüßung und Feststellung der ordnungsgemäßen Einberufung der Mitgliederversammlung

Frau Pfeifer begrüßt die Anwesenden und bittet um Eintrag in die entsprechende Anwesenheitsliste.

Frau Pfeifer stellt die ordnungsgemäße Einberufung der Mitgliederversammlung und die satzungsgemäße Beschlussfähigkeit fest.

TOP 2  Genehmigung der Tagesordnungspunkte

Es erfolgen keine zusätzlichen Anträge bzw. Änderungen zu den TOPs.

Für die Abstimmungen im Verlauf des Abends, wird von den elf (11) anwesenden Mitgliedern festgelegt, dass dies mit Handzeichen (offene Abstimmung) erfolgen soll.

TOP 3  Bericht der Vorsitzenden über das Jahr 2019 mit Aussprache

Der Bericht von Frau Pfeifer umfasst folgende Themen.

Mitgliederentwicklung:

Im Verlauf des Jahres 2019 gab es 3 Kündigungen, 1 Todesfall und 5 Neuanmeldungen.

Am 31.12.2019 hatte der Förderverein 83 Mitglieder.

Informationen zu Ausgaben für die Stadtbücherei

Im Jahr 2019 konnte durch Spenden und Einnahmen, z.B. durch Bewirtungen bei Veranstaltungen, ein Betrag von ca. 13.099,81 Euro erwirtschaftet werden und verschiedene Anschaffungen und Extras für die Stadtbücherei in Höhe von ca. 16.326,10 Euro ermöglicht werden.

  • Bücher-Regale für verschiedene Bereiche für 7.000 Euro
  • Notebook für 1.000 Euro
  • Tischlampen für 400 Euro
  • Regale im Jugendbereich ca. 3.000 Euro
  • Druck des Programmheftes der Bücherei mit 1.800 Euro
  • Bepflanzung der Dachterrasse mit 250 Euro
  • Honorar- und Reisekosten mit 2.200 Euro
  • Lesung Rainer Rudloff mit 500 Euro abzüglich Eintrittsgelder
  • Zauberkurs mit 150 Euro abzüglich Eintrittsgelder

Veranstaltungen und Lesungen im 1. Halbjahr 2019

  • Europa-Morgen-Land-Veranstaltung mit einer Lesung
  • 2 Quizabende
  • Krimi Lesung mit Tobias Busch
  • „Nachhaltige Mobilität für alle“
  • Bücherflohmarkt mit Kaffee, Kuchen und anderen Getränken

Veranstaltungen und Lesungen im 2. Halbjahr 2019

  • Babylonischer Abend
  • 1 Quizabend
  • Vortrag „Entlang des Rheines“ mit Hrn. Dr. Koch
  • Lesung „Rattatatam“ zum Thema: Leben mit der Angst. Begleitung der Lesung durch Einlagen eines Musiktherapeuten
  • Podiumsdiskussion zum Thema „Fakten/Fake News“

TOP 4  Bericht des Schatzmeisters

Auch vom Jahr 2019 wird von Herrn Furcht mit einer Power Point Präsentation, die finanzielle Seite des Fördervereins, übersichtlich und nachvollziehbar präsentiert.

  • Einnahmen 2019: 13.099,81 Euro
  • Ausgaben 2019:  16.326,10 Euro

Für 2020 werden die Mitgliedsbeiträge am 31.03.2020 eingezogen.

TOP 5  Bericht der Kassenprüfer

Am 07.02.2020 haben Frau Moulliet und Frau Pointdexter die Kassenprüfung 2019 durchgeführt.

Die Kassenprüfung erfolgte stichpunktartig und Frau Moulliet lobte die strukturierte Kassenführung. Es gab keine Beanstandungen.

TOP 6  Beschluss über die Entlastung des Vorstandes

Frau Moulliet beantragt die Entlastung des gesamten Vorstandes durch Handzeichen.

Ergebnis: Genehmigt mit 7 Ja-Stimmen und 4 Enthaltungen

Somit wird der Vorstand für das Jahr 2019 einstimmig entlastet.

TOP 7  Erhöhung des Mitgliedsbeitrages

Seit der Umstellung auf den Euro im Jahr 2001 gab es keine Gebührenerhöhung mehr. Bedingt durch die Gebührenerhöhung der Stadtbücherei am 01.01.2019 von 17,00 Euro auf 20,00 Euro sieht sich der Förderverein veranlasst, die Gebühr ebenfalls für die Einzelmitgliedschaft ab 01.01.2020 von bisher 20,00 Euro auf 23,00 Euro anzuheben.

Die Erhöhung des Beitrages wird über Handzeichen der Mitglieder abgestimmt.

Ergebnis: Genehmigt mit 11 Ja-Stimmen

Die Erhöhung des Mitgliedsbeitrages wird mit 11 Ja-Stimmen genehmigt.

TOP 8  Jubiläum „Förderverein 25 Jahre“

Geplant ist die Jubiläumsfeier am Samstag, 20.06.2020 auf der Dachterrasse/Lesecafé der Stadtbücherei. Für musikalische Unterhaltung sorgen Willi Brausch und Andreas Prodehl (Bunte Hunde) ab 11:00 Uhr. Jeder Gast bekommt ein Glas Sekt und es wird Fingerfood gereicht.

Frau Sohns vom Café Wolle bietet dem Förderverein an, für diesen Tag Handarbeiten, z.B. Handyhüllen, gegen eine Spende zu Gunsten des Fördervereins anzubieten.

TOP 9   Aktuelle Situation der Stadtbücherei durch Frau Wieder

Frau Wieder berichtet, dass die Stadtbücherei im Jahr 2019 an 246 Öffnungstagen ca. 84.000-mal besucht wurde. Pro Tag sind das ca. 341 Personen.

Ein Ziel der Stadtbücherei ist es, die Aufenthaltsqualität zu erhöhen, um sicherzustellen, dass Menschen ihre Zeit gerne in der Stadtbücherei Frankenthal verbringen.

Dabei helfen verschiedene Projekte, die im vergangenen Jahr vom Förderverein unterstützt wurden, wie z.B. neue Regale im Jugendbereich, oder auch neue Beistelltische.

Der Bereich DVDs und CDs ist in der Ausleihe deutlich rückläufig. Deshalb wurde beschlossen, dass das digitale Angebot ausgebaut werden soll. Seit dem ersten Märzwochenende bietet die Stadtbücherei Zugang zur Streaming-Plattform „filmfriend“ an, bei der man sich mit einem Büchereiausweis von überall aus anmelden kann.

Das Angebot umfasst Filme, Serien und Dokumentationen. Besonders das qualitativ hochwertige Angebot an Kinderfilmen ist dabei hervorzuheben.

Seit Beginn des Jahres bietet die Stadtbücherei außerdem Zugang zu den Datenbanken Brockhaus und Munzinger. Diese eignen sich zum einen für Schülerinnen und Schüler, zur Vorbereitung von Schulprojekten, aber auch für interessierte Erwachsene.

Ein neues Projekt in der Stadtbücherei ist seit April 2020 die Erstellung einer neuen Bibliotheksstrategie. In Workshops hat das Team der Stadtbücherei 2019 gemeinsam mit einem auf Bibliotheken spezialisierten Strategieberater an dieser Strategie mitgearbeitet.

Teil dieses neuen Konzepts ist die Umstellung von der Barcode-Verbuchung auf eine Verbuchung per RFID-Technik. Dies ermöglicht eine Stapelverbuchung und beschleunigt die Ausleihvorgänge an der Theke. Die Verbuchungstheke kann dadurch zu Nicht-Stoßzeiten von weniger Personen besetzt werden. Ziel ist es, in Folge der RFID-Einführung die Öffnungszeiten der Stadtbücherei wöchentlich um mehrere Stunden zu erweitern.

Die Bibliothekslandschaft verändert sich. War in der Vergangenheit der Fokus auf den Ausleihen, die aktuell immer mehr rückläufig sind, ist die Zahl der Veranstaltungen, Klassenführungen und medienpädagogischen Projekte deutlich angestiegen.

Im Jahr 2019 wurden in diesem Bereich 290 Veranstaltungen gezählt, an denen 5300 Menschen teilgenommen haben.

Abschließend hebt Frau Wieder die Bedeutung des Fördervereins heraus, der durch seine Unterstützung, nicht nur in finanzieller Hinsicht, der Stadtbücherei ein attraktives und lebendiges Veranstaltungsprogramm ermöglicht. Für diese Unterstützung bedankt sich Frau Wieder herzlich, auch im Namen des Teams der Stadtbücherei.

TOP 10  Verschiedenes

Der Dauerflohmarkt in der Stadtbücherei, sowie der bisher von der Bücherei organisierte und abgehaltene Bücherflohmarkt darf in der bisherigen Form nicht mehr stattfinden.

Das ist eine Entscheidung der Stadtverwaltung.

Damit entfällt unsere größte Einnahmequelle. Es handelt sich um einen Betrag zwischen 4.000 und 5.000 Euro pro Jahr. Für den Verein und die Stadtbücherei hat das finanzielle Konsequenzen.

Der Vorstand des Fördervereins hat sich trotz der vielen Veranstaltungen im Jahr bereit erklärt, im September einen Flohmarkt in Eigenregie, aber ohne Kaffee und Waffeln zu organisieren. Die Einnahmen entscheiden darüber, ob sich der Bücherflohmarkt rentiert und eventuell regelmäßig angeboten wird.

Frau Pfeifer weist ausdrücklich darauf hin, dass bei dieser Aktion nur ein Bruchteil der zuvor genannten Summe eingenommen werden kann.

Einige Mitglieder melden sich zu Wort und loben die Stadtbücherei für das gemütliche Lesecafé. Der Streaming Dienst „filmfriend“ wird positiv aufgenommen.

Die unterschiedlichen Räume und Themenbereiche finden Anklang.

Fragen werden gestellt, z.B. ob die Stadt auch Gelder gibt oder auch ob Honorarverhandlungen geführt werden. Die Stadt gibt Gelder und die Honorare werden über Frau Kölling verhandelt.

Was bringen der Stadtbücherei diverse Werbemaßnahmen? Hierzu gibt es keine offizielle Abfrage, kann also nicht beantwortet werden. Auch die Nachfrage, was die Homepage bringt, kann nicht direkt beantwortet werden.

Frau Pfeifer bedankt sich bei allen Vorstandsmitgliedern für den Einsatz in 2019.

Ein herzliches Dankeschön geht auch an die Kassenprüferinnen.

Ein Dankeschön auch an Frau Merzhäuser, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, immer wieder empfehlenswerte Bücher auf unserer Homepage vorzustellen.

Der gesamte Vorstand und die Stadtbücherei bedanken sich bei den Mitgliedern für die Teilnahme an dieser Sitzung.

Um 20:00 Uhr ist die Veranstaltung beendet.

 

Frankenthal, den 14.05.2020

 

 

An alle Vereinsmitglieder

des Fördervereins der Stadtbücherei Frankenthal

Mitgliederversammlung 2020     Frankenthal, 13. Februar 2020

Sehr geehrte Damen und Herren,

zur            25. ordentlichen Mitgliederversammlung laden wir Sie herzlich ein

Termin       Montag, 2. März 2020, Beginn 18.30 Uhr

Treffpunkt  Lesecafé der Stadtbücherei Frankenthal im 1. OG, Welschgasse 11
                 (Die Eingangstür der Stadtbücherei wird dann geöffnet sein.)

Tagesordnungspunkte (TOP) sind:

TOP 1  Begrüßung und Feststellung der ordnungsgemäßen Einberufung der MGV

TOP 2  Genehmigung der Tagesordnungspunkte (TOP)

TOP 3  Bericht der Vorsitzenden über das Jahr 2019 und Aussprache

TOP 4  Bericht des Schatzmeisters

TOP 5  Bericht der Kassenprüfer

TOP 6  Beschluss über die Entlastung des Vorstandes

TOP 7  Erhöhung des Mitgliedsbeitrags

TOP 8  Jubiläum "Förderverein 25 Jahre"

TOP 9  Aktuelle Situation der Stadtbücherei

TOP 10  Verschiedenes

Anträge zur Ergänzung der Tagesordnung sind bis spätestens 21.02.2020 schriftlich an die Postfachadresse des Fördervereins zu richten. Jede ordnungsgemäß einberufene Mitgliederversammlung ist ohne Rücksicht auf die Anzahl der erschienenen Mitglieder beschlussfähig (s. Satzung § 8(5)).

Der Vorstand würde sich über eine rege Teilnahme freuen und weist darauf hin, dass das Protokoll zu dieser Sitzung auf der Homepage des Fördervereins zeitnah eingestellt wird.

Mit freundlichen Grüßen

Förderverein Stadtbücherei Frankenthal

Gudrun Pfeifer  (Vorsitzende)

Protokoll der 24. Ordentlichen Mitgliederversammlung

des Fördervereins der Stadtbücherei Frankenthal

Anwesende am 18. März 2019 um 19:30 Uhr im Lesecafé der Stadtbücherei

Frau Pfeifer                            Erste Vorsitzende

Frau Kläser                             Stellvertretende Vorsitzende

Herr Furcht                            Schatzmeister

Frau Kanis                              Schriftführerin

Frau Wieder                           Stadtbücherei Frankenthal

11 Mitglieder und 1 Gast entsprechend der Anwesenheitsliste

Beginn der Sitzung                 19:35 Uhr

 

TOP 1   Begrüßung und Feststellung der ordnungsgemäßen Einberufung der Mitgliederversammlung

Frau Pfeifer begrüßt die Anwesenden und bittet um Eintrag in die entsprechende Anwesen­heitsliste.

Frau Pfeifer stellt die ordnungsgemäße Einberufung der Mitgliederversammlung und die sat­zungsgemäße Beschlussfähigkeit fest.

TOP 2  Genehmigung der Tagesordnungspunkte

Es erfolgen keine zusätzlichen Anträge bzw. Änderungen zu den TOPs.

Für die Abstimmungen im Verlauf des Abends, wird von den elf (11) anwesenden Mitgliedern festgelegt, dass dies mit Handzeichen (offene Abstimmung) erfolgen soll.

TOP 3  Bericht der Vorsitzenden über das Jahr 2018 mit Aussprache

Der Bericht von Frau Pfeifer umfasst folgende Themen:

Mitgliederentwicklung:

Im Verlauf des Jahres 2018 gab es 1 Austritt (das Mitglied ist verstorben) und 7 Eintritte.

Am 31.12.2018 hatte der Förderverein 82 Mitglieder.

Informationen zu Ausgaben für die Stadtbücherei

Im Jahr 2018 konnte durch Spenden und Einnahmen, z.B. durch Bewirtungen bei Veranstal­tungen, ein Betrag von ca. 10.985,53 Euro erwirtschaftet werden und dadurch waren An­schaffungen und Extras für die Stadtbücherei in Höhe von ca. 7.600,00 Euro möglich.

u.a. für

  • Gaming-Projekt für 2.000 Euro
  • Kamera mit Zubehör für 1.000 Euro
  • Sofa im Obergeschoss für 700 Euro
  • Beistelltische und Kisten im Jugendbereich für 200 Euro
  • Rückwände für die CD-Tröge für 200 Euro
  • Lesesommer Eröffnungs- und Abschlussfest mit 800 Euro
  • Sonstiges

Außerdem wurden auch wieder verschiedene Veranstaltungen und Lesungen für Kinder und Erwachsene in Höhe von ca. 1.939,00 Euro mitfinanziert. Bei mehreren Lesungen unterstüt­zten wir die Stadtbücherei mit Getränkebewirtung und Übernahme der Autorenkosten.

Veranstaltungen und Lesungen im 1. Halbjahr 2018

  • Europa-Morgen-Land-Veranstaltung mit einer Lesung mit Tijan Sila
  • Quizabend
  • Thema: Nachhaltig Leben:
  • Wildkräuter von der Wiese in die Küche
  • Ein Leben ohne Müll
  • Bücherflohmarkt

Veranstaltungen und Lesungen im 2. Halbjahr 2018

  • Babylonischer Abend
  • Quizabend
  • Lesung mit Firas Alshater
  • Lesung mit Elisabeth Herrmann
  • Vortrag und Ausstellung: Veranstaltung „Lebende Bibliothek“
  • „Frauenpolitischer Aufbruch – 100 Jahre Frauenwahlrecht Deutschland“

Außerdem haben wir folgende Kinder- und Jugendprojekte finanzielle unterstützt:

  • Lesung mit Jochen Till
  • Zauberlehrgang
  • Forscherwerkstatt
  • und das Projekte „Lebende Bibliothek“ mit ca. 1.500 Euro

TOP 4  Bericht des Schatzmeisters

Auch für das Jahr 2018 wird von Herrn Furcht mit einer Power Point Präsentation die finan­zielle Seite des Fördervereins übersichtlich und nachvollziehbar präsentiert.

  • Einnahmen 2018            10.985,53 Euro
  • Ausgaben 2018              11.945,34 Euro

Herr Furcht macht auch auf den SEPA Lastschrift-Bankeinzug der Mitgliedsbeiträge auf­merksam. Für 2019 werden die Beiträge am 29.03.2019 eingezogen.

TOP 5  Bericht der Kassenprüfer

Am 01.03.2019 haben Frau Poindexter und Frau Moulliet die Kassenprüfung 2018 durchge­führt. Die Kassenprüfung erfolgte stichpunktartig und Frau Moulliet lobte die strukturierte Kassenführung. Es gab keine Beanstandungen.

TOP 6  Beschluss über die Entlastung des Vorstandes

Frau Merzhäuser beantragt die Entlastung des gesamten Vorstandes durch Hand­zeichen.

Ergebnis: Genehmigt mit 7 Ja-Stimmen und 4 Enthaltungen

Somit wird der Vorstand für das Jahr 2018 einstimmig entlastet.

TOP 7  Wahl eines Wahlleiters

Als Wahlleiter für die Wahlen des Vorstandes wird Frau Wieder vorgeschlagen.

Die Anwesenden haben keine weiteren Wahlvorschläge.

Ergebnis: Genehmigt mit 11 Ja-Stimmen

Frau Wieder nimmt die Wahl an.

TOP 8         Wahl des Vorstandes

TOP 8.1      Wahl erster Vorsitzender

Frau Pfeifer wird zur Wahl der ersten Vorsitzenden vorgeschlagen.

Es gibt keine weiteren Wahlvorschläge.

Ergebnis: Genehmigt mit 7 Ja-Stimmen und 4 Enthaltungen

Frau Pfeifer nimmt die Wahl an.

TOP 8.2      Wahl zweiter Vorsitzender

Frau Kläser wird zur Wahl der zweiten Vorsitzenden vorgeschlagen.

Es gibt keine weiteren Wahlvorschläge.

Ergebnis: Genehmigt mit 7 Ja-Stimmen und 4 Enthaltungen

Frau Kläser nimmt die Wahl an.

TOP 8.3      Wahl des Schriftführers

Frau Kanis wird zur Wahl der Schriftführerin vorgeschlagen.

Es gibt keine weiteren Wahlvorschläge.

Ergebnis: Genehmigt mit 7 Ja-Stimmen und 4 Enthaltungen

Frau Kanis nimmt die Wahl an.

TOP 8.4      Wahl des Schatzmeisters

Herr Furcht wird zur Wahl des Schatzmeisters vorgeschlagen.

Es gibt keine weiteren Wahlvorschläge.

Ergebnis: Genehmigt mit 7 Ja-Stimmen und 4 Enthaltungen

Herr Furcht nimmt die Wahl an.

TOP 9         Wahl der Kassenprüfer

Zuerst wird Frau Moulliet zur Wahl der ersten Kassenprüferin vorgeschlagen.

Es gibt keine weiteren Wahlvorschläge.

Ergebnis: Genehmigt mit 10 Ja-Stimmen und 1 Enthaltung.

Frau Moulliet nimmt die Wahl an.

Frau Poindexter wird zur Wahl der zweiten Kassenprüferin vorgeschlagen.

Es gibt keine weiteren Wahlvorschläge.

Ergebnis: Genehmigt mit 10 Ja-Stimmen und 1 Enthaltung.

Frau Poindexter nimmt die Wahl an.

TOP 10     Aktuelle Situation der Stadtbücherei durch Frau Wieder

Frau Wieder berichtet, dass die Zahl der Besucher 2018 im Vergleich zum Vorjahr 2017 von 88.900 Besucher auf 84.571 Besucher gesunken ist.

Mit 328.000 Ausleihen ist auch diese Zahl im Vergleich zum Vorjahr 2017 von 360.846 Aus­leihen gesunken. Dafür sind die Ausleihzahlen der OnLeihe von 50.227 im Jahr 2017 auf 54.240 im Jahr 2018 angestiegen.

Es wurden 4.623 aktive Nutzer gezählt und 953 Neuanmeldungen.

Im Jahr 2018 wurden 328.000 Entleihungen registriert. Dabei ist zu vermerken, dass es bei den DVDs und CDs zu 12.000 weniger Entleihungen im Vergleich zu 2017 kam. Hier geht der Trend eindeutig zum „Streaming“. Auch wenn die Entleihungen allgemein zurückgehen, werden das Hörbuchangebot und auch das Angebot an Zeitschriften gut angenommen.

Trotz Rückgang der Entleihungen, erhöht sich die Besucheranzahl in der Bücherei.

Es wurden ca. 45 Klassenführungen durch die Stadtbücherei begleitet und es konnten ca. 4000 Besucher gezählt werden.

Die neue Medienpädagogin Frau Vogt ist in verschiedenen Projekten tätig. Zum Beispiel in dem „Tablet“ Projekt, bei dem die Stadtbücherei Frankenthal als Pilotbibliothek teilnimmt und mithilfe von Tablets, durch eine Schulklasse, ein E-Book erstellt wird.

Ein Broadcast zum Thema Müll wird mit einer 8. Schulklasse analog und digital erstellt.

Die Projektergebnisse werden in Broschüren veröffentlicht.

Die Zusammenarbeit mit Schulen als Bildungspartner für digitale Projekte wird erweitert. Da­für wurden Mac Books, Apple TV und weiteres Zubehör angeschafft. Außerdem Spiele wie „Super Mario“, „Nintendo Switch“, verschiedene Videospiele, VR Brillen, Playstation 4 und vieles mehr.

Seit Samstag, 22.03.2019, also ganz aktuell, wird eine Gaming-Station in der Stadtbücherei angeboten. Das Medienspektrum wird erweitert und speziell Kinder und Jugendliche werden in der Realität abgeholt. Dieses Angebot vor Ort stärkt die Bücherei als Erlebnisort, und bie­tet eine kostengünstige Möglichkeit, Konsolenspiele und Gaming Apps in der Station im Kreis mit anderen Kindern, auszuprobieren und zu spielen.

Dass dieses Angebot ermöglicht wird, ist auch ein Verdienst des Fördervereins, der z.B. die Gaming Möbel finanziert hat.

Trotzdem werden natürlich auch weiterhin Zauberlehrgänge für Kinder oder Forscherkurse angeboten.

Was wird für 2019 geplant:

Im April 2019 geht ein neues Talkformat: „Hellmann trifft…..“ an den Start.

Es werden Tage der Nachhaltigkeit angeboten und der Ausbau des medienpädagogischen Angebots wird weiterverfolgt.

Außerdem soll ein neues Bibliothekskonzept mit Hilfe eines externen Strategieberaters erar­beitet werden. Maßnahmen und Ziele für die kommenden Jahre werden festgelegt.

Es gibt eine Aktion: -Stadt-Land-Spiel-, die traditionellen Spiele haben also auch noch einen festen Bestandteil in der Stadtbüchereiwelt.

TOP 11  Verschiedenes

Frau Pfeifer weist die Mitglieder auf die Gebührenerhöhung der Einzelmitgliedschaft von bis­her 20,00 Euro auf 23,00 Euro hin.

Die letzte Gebührenerhöhung war 2001 mit der Währungsumstellung auf den Euro.

Der tatkräftige und unermüdliche Einsatz unseres ehrenamtlichen Teams, dass sich um dieLeseterrasse“ kümmert, wird lobend erwähnt und Frau Pfeifer bedankt sich dafür und für die gute Zu­sammenarbeit mit der Stadtbücherei.

Außerdem  wird auf die Homepage des Vereines

hingewiesen, auf der sich die wertvollen Buchtipps von Frau Merzhäuser befinden, der dafür herzlich gedankt wird.  Damit diese Tipps besser gefunden werden, erfolgte der Vorschlag, einen Unterpunkt „Le­setipps“          statt „Aktuelles“ zu generieren.

Auf der Homepage des Fördervereins konnten am 18.03.2019 insgesamt 22.283 Zugriffe gezählt werden.

Der Vorstand weist besonders auf das Jubiläum „25 Jahre Förderverein“ im Jahr 2020 hin. Es wird eine Veranstaltung im Juni 2020 geben, auf die der Verein bereits schon im Fly­er der Stadtbücherei im 2. Halbjahr 2019 hinweisen wird.

Ein Mitglied fragt, wieviel aktive Leser ab 60 Jahre es in der Stadtbücherei gibt.

Wir erfahren über Frau Wieder, es sind 738 Leser und Leserinnen von 4.623. Für diese Ziel­gruppe gibt es auch Bücher in Großschrift und der E-Book Reader wird als Alternative vor­geschlagen.

Der gesamte Vorstand und die Stadtbücherei bedanken sich bei den Mitgliedern für die Teil­nahme an dieser Sitzung.

 

Um 21:00 Uhr ist die Veranstaltung beendet.

 

 

An alle Mitglieder

des Fördervereins der Stadtbücherei Frankenthal

Mitgliederversammlung 2019

                                                                                                             Frankenthal, 13. Februar 2019

Sehr geehrte Damen und Herren,

zur            24. ordentlichen Mitgliederversammlung laden wir Sie herzlich ein

Termin       Montag, 18. März 2019, Beginn 19.30 Uhr

Treffpunkt  Lesecafé der Stadtbücherei Frankenthal im 1. OG, Welschgasse 11

Tagesordnungspunkte (TOP) sind:

TOP 1  Begrüßung und Feststellung der ordnungsgemäßen Einberufung der MGV

TOP 2  Genehmigung der Tagesordnungspunkte (TOP)

TOP 3  Bericht der Vorsitzenden über das Jahr 2018 und Aussprache

TOP 4  Bericht des Schatzmeisters

TOP 5  Bericht der Kassenprüfer

TOP 6  Beschluss über die Entlastung des Vorstandes

TOP 7  Wahl eines Wahlleiters

TOP 8   Wahl des Vorstandes

TOP      8.1       Wahl erster Vorsitzender

TOP      8.2       Wahl zweiter Vorsitzender

TOP      8.3       Wahl des Schriftführers

TOP      8.4       Wahl des Schatzmeisters

TOP 9   Wahl der Kassenprüfer

TOP 10  Aktuelle Situation der Stadtbücherei

TOP 11  Verschiedenes

Anträge zur Ergänzung der Tagesordnung sind bis spätestens 04. März 2019 schriftlich an

die im Briefkopf genannte Postfachadresse des Fördervereins zu richten.

Jede ordnungsgemäß einberufene Mitgliederversammlung ist ohne Rücksicht auf die Anzahl der erschienenen Mitglieder beschlussfähig (s. Satzung § 8(5)).

Der Vorstand würde sich freuen, zahlreiche Mitglieder begrüßen zu dürfen.

Mit freundlichen Grüßen

Förderverein Stadtbücherei Frankenthal

Gudrun Pfeifer  (Vorsitzende)

Protokoll der 23. Ordentlichen Mitgliederversammlung

 

Anwesende am 07. Mai 2018 um 19:30 Uhr im Lesecafé der Stadtbücherei

 

Frau Pfeifer                             Erste Vorsitzende

Frau Kläser                             Stellvertretende Vorsitzende

Herr Furcht                              Schatzmeister

Frau Kanis                               Schriftführerin

9 Mitglieder und ein Nichtmitglied

Frau Wieder                            Stadtbücherei Frankenthal

Beginn der Sitzung                   19:37 Uhr

 

TOP 1  Begrüßung und Feststellung der ordnungsgemäßen Einberufung der Mitgliederversammlung

Frau Pfeifer begrüßt die Anwesenden, bittet um Eintrag in die entsprechende Anwesenheitsliste und gedenkt dem verstorbenen Kassenprüfer, Herrn Schiffer.

Frau Pfeifer stellt die ordnungsgemäße Einberufung der Mitgliederversammlung und die satzungsgemäße Beschlussfähigkeit fest.

TOP 2  Genehmigung der Tagesordnungspunkte

Es werden keine zusätzlichen Anträge bzw. Änderungen zu den TOPs gestellt.

Für die Abstimmungen im Verlauf des Abends, wird von den neun (9) anwesenden Mitgliedern festgelegt, dass dies mit Handzeichen (offene Abstimmung) erfolgen soll.

TOP 3  Bericht der Vorsitzenden über das Jahr 2017 mit Aussprache

Der Bericht von Frau Pfeifer umfasst folgende Themen.

Mitgliederentwicklung:

Am 01.01.2017 hatte der Förderverein                                 62 Mitglieder.

Im Verlauf des Jahres 2017 gab es 4 Austritte und 15 Eintritte in den Verein.

Am 31.12.2017 hatte der Förderverein                                 73 Mitglieder.

Informationen zu Ausgaben für die Stadtbücherei

Im Jahr 2017 standen durch Spenden und Einnahmen, z.B. durch Bewirtungen bei Veranstaltungen, ca. 13.000 Euro zur Verfügung, so dass unter anderen folgenden Anschaffungen für die Stadtbücherei möglich waren:

  • Neue DVD Regale im Wert von ca. 5.000 Euro
  • Einrichtungsgegenstände für die neue Jugendecke im EG für ca. 1.000 Euro
  • Taschen mit Aufdruck zum Verkauf für ca. 850 Euro
  • Kosten für Programmhefte der Stadtbücherei ca. 800 Euro
  • Neues Mikrofon, Prospektständer, englischsprachige Hörbücher, Verleihtaschen,
    E-Book- Broschüren, Weihnachtsbaum, Beach-Flag

Außerdem wurden auch wieder verschiedene Veranstaltungen und Lesungen für Kinder und Erwachsene mitfinanziert. Bei mehreren Lesungen wurde die Stadtbücherei mit Getränkebewirtung und Übernahme der Autorenkosten unterstützt:

Kinderveranstaltungen

  • Lesung mit Michael Hain
  • Theaterstück Irgendwie Anders mit dem TAW
  • Krimi-Veranstaltung mit Schiller-Realschule-Plus
  • Zauberlehrgang für Kinder/Zauberwerkstatt mit Hans Stiner

Erwachsenen-Veranstaltung

  • Mehrere Quizabende
  • Lesung mit Frau Rasha Khayat (aus der Lesereihe Europa-Morgen-Land)
  • Lesung mit Chako und Britta Habekost
  • Mehrere Bücherbasare
  • Babylonischer Abend
  • Lesung mit Melanie Raabe
  • Ausstellung „Wie will ich leben, wenn ich alt bin“ mit der Zukunftsforscherin
    Vanessa Watkins

Allgemein

Frau Pfeifer weist auch auf die finanzielle Unterstützung zur Verschönerung der Terrasse durch den Förderverein hin. Weiter teilt sie mit, dass der Förderverein jede Gelegenheit nutzt, bei Veranstaltungen die Gäste auf den Verein aufmerksam zu machen. Mit dem Erfolg, dass neue Mitglieder gewonnen werden konnten.Frau Pfeifer bittet alle Anwesenden, für den Förderverein zu werben und erinnert daran, dass Einzel- und Familienmitglieder des Fördervereins den Stadtbüchereiausweis kostenlos erhalten und somit nur der Jahresbeitrag für den Förderverein zu bezahlen ist.Sie weist auch auf die beeindruckende Homepage des Fördervereins hin, die schon über 16.000 Mal von Besuchern angeklickt wurde und viele Infos für Interessierte bereithält. Unter anderem die Höhe des Betrages (zur Zeit 97.000 Euro), der seit der Gründung des Vereins, der Stadtbücherei zur Verfügung gestellt werden konnte und weiterhin auf die wertvollen Büchertipps von Frau Merzhäuser.

TOP 4  Bericht des Schatzmeisters

Mit einer Power Point Präsentation präsentiert Herr Furcht übersichtlich und nachvollziehbar die finanzielle Seite des Fördervereins im Jahr 2017.

  • Einnahmen 2017: 31.203,26 Euro
  • Ausgaben 2017:  23.453,58 Euro

Herr Furcht macht auch auf den SEPA Lastschrift-Bankeinzug der Mitgliedsbeiträge aufmerksam. 2019 werden die Beiträge am 29.03.2019 eingezogen.

TOP 5  Bericht der Kassenprüfer

Am 17.03.2018 haben Frau Poindexter und Frau Moulliet (in Vertretung für den verstorbenen Herrn Gerd Schiffer) die Kassenprüfung 2017 durchgeführt.
Die Kassenprüfung wurde stichpunktartig durchgeführt und Frau Moulliet lobte die strukturierte Kassenführung. Frau Moulliet weist darauf hin, dass auf den abzurechnenden Quittungen der Stadtbücherei an den Förderverein, keine privaten Einkäufe enthalten sein dürfen. Laut Frau Wieder wird das in Zukunft umgesetzt.

TOP 6  Beschluss über die Entlastung des Vorstandes

Frau Wieder beantragt die Entlastung des Vorstandes durch Handzeichen.
Ergebnis: Genehmigt mit fünf (5) Ja-Stimmen und vier (4) Enthaltungen.
Somit ist der Vorstand einstimmig entlastet.

TOP 7  Wahl eines Wahlleiters

Als Wahlleiter für die Wahl des neuen ersten Kassenprüfers wird Frau Wieder vorgeschlagen.
Ergebnis: Genehmigt mit neun (9) Ja-Stimmen
Frau Wieder nimmt die Wahl an.

TOP 8  Wahl eines neuen Kassenprüfers

Frau Moulliet erklärt sich bereit, das Amt des neuen ersten Kassenprüfers zu übernehmen. Es gibt keine weiteren Wahlvorschläge und Frau Moulliet wird gebeten, sich kurz vorzustellen.
Frau Wieder übernimmt die Wahl des neuen Kassenprüfers, die mit Handzeichen erfolgt.
Ergebnis: Genehmigt mit neun (9) Ja-Stimmen
Frau Moulliet nimmt die Wahl an und erhält Glückwünsche von der Vorsitzenden.

TOP 9  Aktuelle Situation der Stadtbücherei durch Frau Wieder

Frau Wieder berichtet, dass die Zahl der Besucher im Vergleich zum Vorjahr von 100.600 Besucher auf 88.934 Besucher gesunken ist.
Mit 346.111 Ausleihen ist auch diese Zahl im Vergleich zum Vorjahr von 360.846 Ausleihen gesunken. Dafür sind die Ausleihzahlen der Onleihe gestiegen.
Es wurden 87 Klassenführungen, 49 Kinderveranstaltungen durchgeführt und 139 Besuchergruppen aus KITAS und Schulen durch die Stadtbücherei geführt.
Es kamen ca. 1.400 Besucher zu Veranstaltungen.

Projektwochen in Kooperation mit Schulen werden angeboten.

Es finden Lesesommer und Osteraktionen statt.

Es wurden 35 Bücherkisten für Schulen gepackt (z.B. über das Mittelalter). Auch Rollenspielabende finden mehrmals im Jahr statt.

Für 2018 ist geplant:

Ein großes GAMING Projekt, das mit 3.000 Euro von der Landesbibliothek unterstützt wird

  • Zauberlehrgang in den Herbstferien
  • Neues Sofa für das 1. OG
  • Lesesommereröffnung für Rheinland Pfalz findet am 11.06.2018 statt.
  • Und vieles mehr

TOP 10  Verschiedenes

Aus der Runde kommt der Vorschlag, ein Quiz für Jugendliche bis 16 Jahre zu veranstalten,  und in diesem Zusammenhang auch die Möglichkeit, für Jugendliche z.B. einen Jugendleseclub einzurichten.
Frau Pfeifer betont, dass im Jahr 2018 das neue Vorhaben mit Namen Gaming-Projekt genauso finanziell unterstützt wird,  wie auch der Weiterausbau der Jugendecke und  natürlich auch wieder die verschiedenen Lesungen.
Frau Pfeifer bedankt sich für die gute Zusammenarbeit mit der Stadtbücherei, und die ehrenamtliche Unterstützung bei der Gestaltung und Pflege der Dachterrasse.

Der gesamte Vorstand und die Stadtbücherei bedanken sich bei den Mitgliedern für die Teilnahme an dieser Sitzung.

Ende der Sitzung um 20:40 Uhr.  

Frankenthal, den 24.05.2018

 

Frau Pfeifer (1. Vorsitzende)
Frau Kanis (Schriftführerin)

 

 

 

 

Einladung zur Mitgliederversammlung 2018

 

 Förderverein Stadtbücherei e.V., Postfach 14 32, 67204 Frankenthal

An alle

Mitgliederinnen und Mitglieder

des Fördervereins der Stadtbücherei Frankenthal e.V.

                                                                                

 Mitgliederversammlung 2018

Sehr geehrte Damen und Herren,

zur                   23. ordentlichen Mitgliederversammlung laden wir Sie herzlich ein.

Termin            Montag, 07.05.2018, Beginn 19.30 Uhr

Treffpunkt        Lesecafé der Stadtbücherei Frankenthal im 1. OG, Welschgasse 11

Tagesordnungspunkte (TOP) sind:

TOP 1             Begrüßung und Feststellung der ordnungsgemäßen Einberufung der MGV

TOP 2             Genehmigung der TOP

TOP 3             Bericht der Vorsitzenden über das Jahr 2017 mit Aussprache

TOP 4             Bericht des Schatzmeisters

TOP 5             Bericht der Kassenprüfer

TOP 6             Beschluss über die Entlastung des Vorstandes

TOP 7             Wahl eines Wahlleiters

TOP 8             Wahl eines neuen Kassenprüfers
                       (vorgeschlagen wird Frau Moulliet)

TOP 9             Aktuelle Situation der Stadtbücherei

TOP 10           Verschiedenes

 

Anträge zur Ergänzung der Tagesordnung sind bis spätestens 20. April 2018 schriftlich an die obengenannte Postfachadresse des Fördervereins zu richten.

Jede ordnungsgemäß einberufene Mitgliederversammlung ist ohne Rücksicht auf die Anzahl der erschienenen Mitglieder beschlussfähig (s. Satzung § 8(5)).

Der Vorstand würde sich freuen, zahlreiche Mitglieder begrüßen zu dürfen.

Mit freundlichen Grüßen

Förderverein Stadtbücherei Frankenthal

 

Gudrun Pfeifer (Vorsitzende)